Schaffhauser Zwiebelwähe

Es ist wiedermal Zeit für ein echtes Schweizer Traditions Gericht. Diesmal mit viel Zwiebeln. Sobald man was mit Zwiebeln kocht, riechen es die Gäste schon, wenn man die Türe öffnet. Bei dieser Wähe merkt es die ganze Nachbarschaft. Die fertige Schaffhauser Zwiebelwähe hat mir sogar so gut geschmeckt, dass ich ¾ davon selbst gegessen habe. Ups.

 

Die Schaffhauser Zweibelwähe habe ich zum ersten Mal in der Kochschule der Oberstufe zubereitet. So ungefähr hatte ich es noch im Kopf. Das hier ist meine heutige Version davon.

 

Zutaten

1 Kuchenteig für 32mm

400g rote Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

200g Speckwürfel

3 Eier

200ml Rahm

200ml Milch

Salz und Pfeffer

Paprikapulver

Butter um die Form zu Fetten

32cm Kuchenform

 

Zubereitung

Den Kuchenteig in die gefettete 32cm Form geben, mit Gabel den Boden mehrfach einstechen und für 5 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad backen.

Speckwürfel in einer Pfanne kurz anbraten. Zwiebeln schälen und kleinschneiden und auch glasig braten. Knoblauch gepresst kurz zu den Zwiebeln in die Pfanne geben.

Für den Guss die Eier verquirlen. Rahm, Milch und Gewürze dazugeben und gut umrühren.

Zwiebeln und Knoblauch auf dem Kuchenteig verteilen. Guss darüber geben und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad für 25 Minuten backen. Dazu passen gebackene Tomate oder sonstiges Gemüse

 

Nährwerte

2557 Kcal

115g Protein

158g Kohlenhydrate

 

162g Fett

Schaffhauser Zwiebelkuchen
Schaffhauser Zwiebelkuchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0