avec X und avec box am Züricher Hauptbahnhof

Seid ihr bereit für die Zukunft? Ihr wisst es nicht? Kein Problem, ich durfte die Zukunft für euch testen. Und ich sage euch, sie wird gemütlich!

Portemonnaie zuhause liegen lassen und der kleine oder grosse Hunger überkommt dich? Naja, früher mussten wir dann hungern… avec schafft da Abhilfe. Mit den Konzepten avec X und der avec box. Wer schon mal auf Reisen war, kennt vielleicht SevenEleven oder sogar Amazon Go. Das Prinzip der zwei neuen Konzepte ist ganz ähnlich.

Zuerst ladet ihr die App herunter, dann registriert ihr euch, in dem ihr eure ID scannt. Danach könnt ihr eure Kreditkarten-Angaben eingeben und los geht das Shopping Vergnügen. Ganz ohne Portemonnaie zücken, sondern nur mit dem Smartphone und ganz autonom. Keine Angst, die kleinen Racker können nicht einfach die Karten ihrer Eltern einscannen und dann nach Lust und Laune Friedhofraketen und Schnaps kaufen gehen. Dafür sorgt ein umfangreiches Überwachungssystem. Zudem wird gar kein Alkohol verkauft.

In der avec box gibt es alles um die Grundbedürfnisse fast rund um die Uhr abzudecken. Vom 06. bis zum 22. April könnt ihr der avec box einen Besuch abstatten. Im Konzept avec X, der übrigens fest im Hauptbahnhof Zürich implementiert ist, gibt es frisch zubereitete Menüs und frische Snacks zukaufen. Ab dem 06.04.2019 haben die beiden Stores in Zürich am Hauptbahnhof jeweils Montags-Donnerstags zwischen 04:30-00:30 Uhr geöffnet. Von Freitag ab 04:30 bis Montag früh 00:30 sind die beiden Läden durchgehend geöffnet.

Der avec X hat es mir besonders angetan. Es gibt einen Teabot, an dem ihr euren Wunschtee frisch zusammenstellen könnt. Einen Salatroboter, der euch frische Salate ganz nach euren Wünschen zusammenstellt und nicht zu vergessen der Müesliroboter, an dem ihr, wie ihr schon erahnen könnt, euer eigenes Müesli zusammenstellen könnt. Eine geniale Sache wie ich finde. Kaffee und Tabakwaren bekommt ihr auch an einem «Roboter». Ihr scannt den QR Code an den jeweiligen Automaten und dann könnt ihr eure Produkte auswählen. Beim nächsten Mal wird euch dann direkt euer letztes Produkt wieder vorgeschlagen. Das beschleunigt den Kaufprozess enorm und ist gerade für hochfrequentierte Bahnhöfe eine super Sache.

Zu den Stosszeiten wird auch Personal vor Ort sein. Ausserhalb dieser Zeiten ist der Kunde allerdings ganz auf sich allein gestellt. Finde ich persönlich eine coole Sache, so ermöglicht man längere Öffnungszeiten, ohne das Personal zu belasten.

Nun wie funktioniert denn das ohne Personal? Ich nehme euch gleich mal mit.

Zuerst habt ihr euch ja in der avec App registriert. War dies erfolgreich, habt ihr den Schlüssel in den Laden auf eurem Smartphone. Nur mit der registrierten App könnt ihr den Laden betreten. Natürlich nur sofern ihr älter als 14 Jahre alt seit. Zurzeit müsst ihr dann die Artikel, die ihr kaufen möchtet am Preisschild mit der App abscannen. Später kommt noch die Tapping Funktion hinzu. Um die Tapping Funktion nutzen zu können muss die NFC Funktion auf dem Handy aktiviert sein. Das bedeutet, ihr könnt das Preisschild vom Produkt einfach mit einem NFC fähigen Smartphone antippen und der Artikel ist im Warenkorb. Geplant ist auch, sofern man das persönlich möchte, eine Gesichtserkennung an den Kaffee- und Tabak-Automaten. Durch die Gesichtserkennung gelangt ihr dann noch schneller zu eurem Lieblingsprodukt.

Der avec X dient auch als Innovationslabor. Deshalb könnt ihr dort laufen neue Produkte von neuen Start Ups ausprobieren. Sollten die Produkte gut bei den Kunden ankommen, werden sie eventuell auch in anderen avec Stores erhältlich werden. Beispielsweise von «massgekocht». Dazu sage ich später mehr. Neue Technologien werden ebenfalls laufend implementiert und getestet.

 

massgekocht bereitet frische Mahlzeiten für jede Tageszeit zu. Direkt mit Nährwertangaben, damit man seinen Tag auch perfekt planen kann. 

Hier ein kleines Beispiel einer Mahlzeit von massgekocht. Chili Chicken Noodles zum Mitnehmen. Perfekt mit Nährwertangaben gut sichtbar auf der Vorderseite. 

Auch die hauseigene Marke «Handmade with Love» ist natürlich gut vertreten. Mit frischen Sandwiches mit Produkten aus der Region ist man auch hier sehr gut verpflegt und findet für jeden Hunger etwas. Ich war wirklich begeistert von dem Sortiment, aber das merkt ihr beim weiteren Textverlauf bestimmt noch selbst.

 

Da wir den Shop auf Herz und Nieren am Pre-Opening-Event testen durften, waren wir auch fleissig am Einkaufen. Der Laugenspitz mit Pastrami ist mir gleich ins Auge gefallen und schlussendlich auch gleich im Warenkorb gelandet. 

Auch frisch gebackene und frittierte Snacks gibt es warm im Angebot. Wer kann da schon widerstehen? Die Präsentation der Produkte ist wirklich sehr gelungen. Das Einkaufserlebnis lohnt sich auch, wenn man nicht vor hat einzukaufen. 

Der Trendzug mit dem infused Water wird hier am Bahnhof natürlich nicht verpasst. Landet natürlich auch direkt im Warenkorb.

Wirklich viele Foodtrends habe ich im avec X wiederentdeckt. Chiasamen, Insektenburger, Matetee und Flapjack Riegel von Hafervoll habe ich gefunden. Alles sehr coole Produkte, die man wirklich probieren kann, ohne etwas falsch zu machen.

Mein Wasser mit Himbeeren und Minze versetzt stelle ich mir wirklich sehr erfrischend vor, vor allem bei wärmeren Temperaturen. Jetzt hoffe ich nur das diese wärmeren Temperaturen bald wiederkehren.

Die App scannt die Produkte wirklich rasend schnell und zuverlässig. Funktioniert sogar besser wie das Selfscanning bei Coop und Migros. Zudem finde ich das ganze übersichtlicher und einfacher in der Bedienung wie bei besagten Händlern. 


Automaten wie diese, personalisieren das Shoppingerlebnis enorm. Alles wird nach den eigenen Wünschen frisch von Roboterhand zubereitet. Schnell, zuverlässig und sehr lecker. Zudem ist mir positiv aufgefallen, dass die regionalen Produkte immer auf Augenhöhe platziert wurden. Markenprodukte mussten auf die unteren Ränge ausweichen. Finde ich sehr gut.

Wenn es einen avec X in meiner Nähe geben würde, würde ich ihn bestimmt öfters besuchen. Mit unregelmässigen Arbeitszeiten bis zum Teil spät in die Nacht, ist so ein Shop wirklich nicht mit Gold aufzuwiegen. Ein wichtiger und guter Schritt in Richtung Zukunft! Danke dafür an Valora und avec und auch für den tollen Vormittag den wir mit euch verbringen durften.

 

Aber das hier wäre ja kein Foodblog, wenn ich meine gekauften Lebensmittel nicht auch präsentieren und testen würde. Viel Spass mit den folgenden Bildern und Tests. 


Der Hafervoll Flapjack mit Mohn Aprikose Geschmack

Die Konsistenz ist etwas gewöhnungsbedürftig. Bröselig, aber trotzdem nicht zu trocken. Beim Geschmack hätte ich mir viel mehr Aprikose erhofft. Den Mohn schmeckt man gut raus. Insgesamt kann ich den Riegel empfehlen. Eine sehr gute Alternative zu den ganzen Markenschokoriegel und bestimmt auch viel nahrhafter. Dem Riegel gebe ich 6/10 Punkten.

 

 


Infused Water mit Himbeeren und Minze

 

Natürlich könnte man das easy zuhause machen. Aber hey, wenn einem die Zeit fehlt, zudem keine Himbeeren und Minze Zuhause hat. Perfekt für heisse Tage. Eine willkommene Erfrischung und natürlich Handmade with lots of Love! Lecker. 8/10 Punkten.

 


Laugenspitz Pastrami Sandwich

 

Der Name an sich sollte schon 10 Punkte bekommen. Natürlich auch wieder frisch und Handmade with love aus dem avec X. Aussen schön knusprig und innen schön weich. Das Brot war perfekt. Die Füllung war auch sehr sehr lecker. Leider, wie eigentlich immer bei gekauften Sandwiches, war etwas wenig Füllung vorhanden. Aber lecker war es trotzdem. 8/10 Punkten.

 



Die liebe Antje https://www.instagram.com/a.k.schaniel/?hl=de hat mich im avec X auf eine super geniale Idee gebracht. «Kauf doch einfach etwas zum Zuhause kochen und berichte darüber». Gesagt getan. Gekauft habe ich mir das Poulet Cordon Blue und dazu einen Salat frisch vom Roboter zubereitet. Beides war wirklich sehr lecker. Ein tolles und schnelles Abendessen. 9/10 Punkten. 


Zu guter Letzt gab es noch ein leckeres Bananenbrot. Ein klitzekleines bisschen zu trocken für meinen Geschmack. Nicht ganz so lecker wie mein eigenes «husteigenwerbunghust» aber ganz lecker. Werde ich mir wieder kaufen sollte ich noch einmal daran vorbeilaufen. 7/10 Punkten.

 

Alles in allem waren alle Produkte super. Das Shopping mit Antje hat riesen grossen Spass gemacht. Das müssen wir unbedingt wiederholen. Dann nehmen wir euch natürlich wieder mit und berichten darüber.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0