Schwedisches Polarbrot


Vor langer Zeit gab es beim Bäcker meines Vertrauens für ca. eine Woche komisch aussehende Sandwiches. Belegt mit Lachs, Gurke, Salat und Mayonnaise. Da ich sehr gerne neue Dinge ausprobiere, habe ich mir direkt eines von diesen Polarsandwiches gekauft.

 

Der erste bissen reichte um mich von diesem genialen Geschmack zu fesseln. Einfach das perfekte Sandwichbrot. Es harmonierte einfach alles perfekt zusammen.

Eine Woche später wollte ich unbedingt wieder ein Polarsandwich kaufen. Leider gab es keine mehr. Seit her habe ich auch nie wieder frisch zubereitete Polarsandwiches im Verkauf gesehen.

Diesen Geschmack vermisste ich so sehr, dass ich gleich beschloss das Brot nachzumachen.

Mit diesem Rezept ist es mir sehr gut gelungen. Die Nährwerte sind überhaupt nicht atemberaubend, doch der Geschmack ist es auf alle Fälle. Simpel und doch so lecker. Je nach Belag kann man die Nährwerte ja sowieso noch in eine positive Richtung beeinflussen.

 

Zutaten für 4 grosse Polarbrote

125ml Wasser

50g Butter

200g Weizenmehl

1 Tl Salz

 

Zubereitung

Butter in einer Pfanne auf schwacher Hitze zum schlezen bringen.

Die geschmolzene Butter in eine Schüssel geben.

Mehl, Wasser und Salz zu der Butter hinzufügen und gut durchkneten. Bei Bedarf etwas mehr Mehl hinzugeben, bis sich der Teig einigermassen verarbeiten lässt.

Aus dem Teig eine Rolle formen. Die Rolle in Scheiben schneiden. Diese Scheiben dünn ausrollen und in einer Pfanne ohne Öl von beiden Seiten braten. Bis sie schön Goldbraun sind.

Danach ganz nach Herzenslust belegen. Sehr gut passt Lachs.

 

Nährwerte

1077 Kalorien

43g Fett

24g Protein

 

144g Kohlenhydrate

Ob als kleine Häppchen, als Brotmahlzeit oder als Burger, Polarbrot ist sehr vielseitig.
Ob als kleine Häppchen, als Brotmahlzeit oder als Burger, Polarbrot ist sehr vielseitig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0