Ricotta-Rhabarber-Erdbeerkuchen

Perfekt für die Rhabarber-Saison und perfekt für den Frühling.

 

Dieser leckere und cremige Kuchen ist perfekt für warme Frühlingstage. Gestern zum grillieren habe ich ihn gebacken. Die Zubereitung ist sehr einfach und überhaupt nicht zeitaufwendig. 

 

Zutaten für eine 18cm Springform

1Tl Kokosnussfett

250g Rhabarber, gewaschen und in 2mm Scheiben geschnitten

100g Erdbeeren, gewaschen und in 2mm Scheiben geschnitten

50g Puderzucker

750g Ricotta

30g Zucker

3El Dattelsirup oder Honig

2Tl Vanilleextrakt

3EL Maisstärke

½ Orange, Schale davon

 

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Springformboden mit Backpapier auslegen und den Ring darum verschliessen. Ring mit Kokosnussfett einfetten.

Den vorbereiteten Rhabarber und die Erdbeeren in einer Schüssel zusammen mit dem Puderzucker vermischen und beiseite stellen.

In einer grossen Schüssel den Ricotta, Zucker, Dattelsirup/Honig, Vanilleextrakt, Maisstärke und die Orangenschale gut miteinander zu einer glatten Masse verrühren. Die Masse in die vorbereitete Springform geben.

Im vorgeheizten Ofen für erst einmal für 15 Minuten backen. 

Nach den 15 Minuten, Rhabarber und die Erdbeeren gut ausdrücken und den Saft davon in einen Topf geben. Rhabarber und Erdbeeren auf den Ricottakuchen geben und für weitere 35 Minuten weiterbacken.

Den Kuchen nach dem Backen gut in der Form auskühlen lassen. Währenddessen den Rhabarber-Erdbeersaft im Topf erhitzen und zu einem Sirup einköcheln.

Sobald der Ricotta-Rhabarber-Erdbeerkuchen ausgekühlt ist, aus der Form lösen und mit dem Sirup beträufeln.

Dazu passt sehr gut Vanilleeis.

 

Nährwerte

1924 Kalorien

104g Fett

86g Protein

153 Kohlenhydrate

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0