· 

Rotes Thai Curry

Thailändisch ist eine sehr authentische Küche. Meist eher etwas scharf und exotisch. Auf jeden Fall immer sehr sehr lecker. Ich bin jemand der gerne scharf isst. Doch nicht zu scharf, dass zerstört meiner Meinung nach das Geschmackserlebnis. Bei diesem roten Curry habe ich genau ins Schwarze getroffen. Die Schärfe und der Geschmack vom Curry Gericht duellierten sich auf der Zunge um die Dominanz. Der Geschmack hat gesiegt, und genau so soll es sein. Ein perfekt harmonierendes Gericht.

Viele fliegen in der kalten Jahreszeit nach Thailand und geniessen die Ferienstimmung und die Wärme dort. Mit diesem roten Curry könnt ihr euch immerhin eine bisschen Ferienstimmung nach Hause holen.

 

Zutaten für 3 Personen

300g Garnelen, geschält (Hähnchen oder Rind geht genau so gut)

300g Zucchini

1 Paprika, rot

1 Zwiebel

3-4 El Rote Currypaste (Thai Kitchen Migros)

½ Liter Kokosnussmilch

200g Jasmin-Reis

2El Sojasauce

1 kleine Chilischote

Saft einer halben Limette

Kokosnussöl

 

Zubereitung

Die Garnelen mit Kokosnussöl in einer Pfanne braten oder im Wasser kochen bis sie gar sind. Gegeben falls schälen und beiseite stellen.

Zucchini und Paprika in Würfel schneiden. Zwiebel fein hacken.

In einer grossen Pfanne Kokosnussöl erhitzen und die gehackten zwiebeln zusammen mit der Zucchini, Chilischote und Paprika 5 min anschwitzen.

Kokosnussmilch und rote Currypaste hinzugeben und für 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Währenddessen den Jasmin-Reis nach Packungsangaben kochen. Bei mir 200g Reis mit 600dl Wasser mit Salz für 12 Minuten kochen. Danach für 5 Minuten im geschlossenen Topf ruhen lassen.

Die Garnelen zum Curry hinzugeben und 3 Minuten weiter köcheln lassen. Sojasauce und Limettensaft hinzugeben und abschmecken.

Das Curry und den Reis separat servieren.

Je nach verwendeter Chili Art kann das Gericht schon sehr scharf werden. Einfach vorher die Chili kosten und dann selbst abwägen wie viel man mit kocht.

 

 

Nährwerte

2007 Kalorien

100g Fett (Mit einer Light-Variante von der Kokosnussmilch könnte man noch Fett und somit auch Kalorien sparen)

79g Protein

190g Kohlenhydrate

Kommentar schreiben

Kommentare: 0