· 

Maroni selber machen

Heissi Maroni, frisch brennti Mandla!

 

So hört es sich bei uns in der Schweiz auf so ziemlich jedem Jahrmarkt an. Die Maroni sind in der kalten Jahreszeit sowieso nicht wegzudenken. Eine Tüte Maroni wärmt schön die Hände und schmeckt zugleich noch super lecker. Die Maroni, Kastanien, Marroni oder auch Esskastanien genannt, sind aber leider meist ziemlich teuer wenn man sie verzehrbereit kauft.

Darum verrate ich euch heute wie ihr super leckere Maroni bei euch zuhause im Backofen zubereiten könnt. Denn selber gemachte Maroni sind überhaupt keine Hexerei. Solange ihr frische Maroni nehmt. Ich habe das Rezept einmal mit Maronis versucht, die schon 8 Tage bei mir herumgelegen haben. Die Schale dieser Maroni ging nicht gut weg. Doch mit den frischen ging es immer super.

 

Für selbstgemachte Maroni legt ihr einfach die gewünschte Menge eine Stunde in kaltem Wasser ein.

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Danach schneidet ihr die Maroni auf der bauchigen Seite, wie auf den Bildern zusehen ein. Die Maroni zusammen mit einer halbvollen Tasse Wasser in den Ofen geben und für 30-35 Minuten backen.

Nun aus dem Backofen nehmen und sofort mit einem feuchten Handtuch bedecken. So lasst ihr sie noch ca. 5-10 Minuten ruhen, bis sie die richtige Temperatur haben um verzehrt zu werden.

Nun kann man anstatt Popcorn oder Chips leckere Maroni vor dem TV geniessen.

 

Nährwerte

184 Kalorien

2g Fett

4g Protein

34g Kohlenhydrate

Kommentar schreiben

Kommentare: 0