Schnelle Älplermagronen mit Apfelmus

Schnelles Älplermagronen Rezept mit Apfelmus
Schnelle Älplermagronen mit Apfelmus

Dieses Nudel-Käse Gericht ist typisch Schweiz. Man stelle sich vor, man sitzt gemütlich in einer verschneiten Berghütte aus Holz in der Nähe eines Kaminfeuers. In einer weichen Kuscheldecke eingekuschelt. Hungrig schaut man aus dem Fenster und bestaunt die verschneite Berglandschaft und lauscht dem Knistern des Kaminfeuers. Plötzlich kommt ein verführerischer Käse Duft aus der Küche. Der Besitzer der Alphütte steht vor dir und serviert dir diese leckeren Älplermagronen. Ein perfekter Moment!

 

 

Zutaten für 2 Portionen

400ml Gemüse-Bouillon

150ml Halb-Rahm

190g Nudeln

150g Kartoffeln

50g Käse (Ich verwende Le Gruyère)

½ Zwiebel und wenig Butter oder Öl

5 Äpfel Rubinette Classe 1 (mit oder ohne Schale)

Zimt und Zucker

 

Zubereitung

Gemüse-Bouillon und Halb-Rahm zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

Nudeln und Kartoffelwürfel in die Bouillon-Rahm Mischung geben und zugedeckt 12-15 Minuten auf mittelschwacher Hitze köcheln lassen. Hin und wieder umrühren. Währenddessen die Zwiebel in Halbe Ringe schneiden und mit wenig Butter in einer Bratpfanne gold-braun braten.

Die Äpfel in grobe Stücke schneiden und mit Wasser bedeck in einer Pfanne weich kochen. Sobald die Äpfel ganz weich sind, das Wasser abgiessen und kurz etwas abkühlen lassen. Zu Apfelmus pürieren und mit Zucker und Zimt abschmecken.

Sobald die Flüssigkeit vollständig aufgesogen ist, den Käse hinein raffeln und vermischen. Mit den Zwiebeln garnieren und servieren.

 

Nährwerte pro Portion

694 Kalorien

29g Fett

23g Protein

83g Kohlenhydrate

Älplermagronen mit Zwiebeln
Apfelmus selber machen, perfekt für Älplermagronen

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    JoshuaT (Mittwoch, 15 Mai 2019 11:41)

    Nach dem ich durch Zufall auf die Seite https://www.feinkost-shop.ch gestossen bin, bin ich zum bekennenden Fan von Gourmet Food geworden. Allerdings will ich mein Essen auch selbst machen. Und dieses Rezept steht bei mir für das kommende Wochenende ganz weit oben auf der to doo Liste.
    Danke