Griechisch für Anfänger

Nach zwei traumhaften Wochen auf der griechischen Insel Zakynthos möchte ich euch heute ein paar Happen der griechischen Küche servieren. Selten habe ich sooo gut und sooo viel gegessen wie in Griechenland. Gastfreundschaft wird dort wirklich gross geschrieben. Doch nun zurück zum wesentlichen. 

 

Beginnen wir doch mit einer traditionellen Vorspeise, die auch gerne mal als Frühstück serviert wird.

 

 

Spanakopita

320g  Blätterteig ausgewallt (Bio Blätterteig von Migros)

500g  Spinat (Tiefkühlspinat Farmer's Best von Migros)

200g  Feta Käse (Salakis von Migros)

    2    Eier

    1    Rote Zwiebel

    1    Knoblauchzehe

          Salz, Pfeffer und Muskatnuss

 

Zubereitung

Als erstes beginnen wir mit der Füllung. Hierfür bereiten wir in meinem Fall zuerst den Spinat vor. In einer Pfanne etwas Wasser einfüllen und den Spinat darin zugedeckt erhitzen bis er nicht mehr gefroren ist. Selbstverständlich kann auch frischer Blattspinat verwendet werden.

Jetzt gibt man etwas Öl oder Butter in eine andere Pfanne und schwitzt die Zwiebeln an. Gleichzeitig pressen wir die Knoblauchzehe dazu. Den Spinat dazugeben und kurz köcheln lassen.

 

Das ganze etwas auskühlen lassen und das Wasser aus dem Spinat ausdrücken. Ansonsten werden unsere Spanakopita etwas lahm.

Nun können wir den Feta Käse, die Eier und die Gewürze dazugeben und alles vermischen.

 

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

 

Ich empfehle den Blätterteig etwas dünner auszuwallen.

 

Schneide den Blätterteig in gleich grosse Quadrate. Bei mir hat ein Teig 20 grosse Spanakopitas ergeben. Verteile die Füllung auf die Quadrate. Zu Dreiecken falten und die offenen Ränder mit einer Gabel zusammendrücken. 

 

Butter zum schmelzen bringen und die Spanakopitas damit bestreichen. Wahlweise könnte man auch Eigelb nehmen.

 

Auf mittlerer Schiene für 25-30 Minuten Backen bis sie gold braun und knusprig sind.

 

Kalt oder warm servieren.

 

Nährwerte pro Stück

117 Kcal

8 Gramm Fett

6.4 Gramm Kohlenhydrate

4 Gramm Eiweiss

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0